Stezzano / 29.07.2021

Brembo Ergebnisse erstes Halbjahr 2021

Umsatz im ersten Halbjahr um 43,1 Prozent auf 1.360,8 Mio. € gestiegen (plus 46,5 Prozent auf vergleichbarer Wechselkursbasis) +++ Umsatzplus von 2,8 Prozent verglichen zum ersten Halbjahr 2019

Brembo

Die Ergebnisse im Vergleich zu 2020:

  • Umsatz:360,8 Mio. € (plus 43,1 Prozent)
  • EBITDA: 270,2 Mio. € (EBITDA-Marge: 19,9 Prozent); EBIT 165,8 Mio. € (EBIT-Marge: 12,2 Prozent)
  • Nettoinvestitionen: 99,9 Mio. €
  • Nettoverbindlichkeiten: 496,9 Mio. € (290,2 Mio. € vor Anwendung von IFRS 16) - 100,6 Mio. € weniger als zum 30. Juni 2020

Brembo-Chairman Alberto Bombassei kommentierte: "Die heute vom Vorstand bestätigten Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021 verfestigen den positiven Trend, der sich bereits im Schlussquartal des vergangenen Jahres abzeichnete. Die Ergebnisse zeigen einerseits eine deutliche und rasche Erholung von Brembo nach einem schwierigen Jahr 2020. Sie markieren jedoch auch unsere Rückkehr auf den Wachstumspfad, da Umsätze und Nettogewinn sogar den Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2019 übertrafen. Sämtliche Geschäftssegmente und Regionen, in denen wir tätig sind, verzeichneten zweistelliges Wachstum verglichen zum ersten Halbjahr 2020. Gemäß unserer erklärten Unternehmensstrategie erwarb die Brembo Group im Berichtszeitraum Unternehmen in innovativen Sektoren, die die neuen Megatrends im Automobilbereich widerspiegeln.

Obwohl das Marktumfeld wegen einiger externer Faktoren weiter insgesamt unsicher bleibt, gibt uns das Geschäftsergebnis des ersten Halbjahres Zuversicht für den Rest des Jahres 2021, in dem wir weiter investieren werden. Vor einigen Monaten kündigten wir die Übernahme der spanischen J. Juan Gruppe an, ein führendes Unternehmen im Motorradsektor das unser Portfolio an Mobilitätslösungen erweitern wird. Außerdem haben wir vor kurzem die Eröffnung des Brembo Inspiration Lab bekannt gegeben, unseres ersten Kompetenzzentrums in den Vereinigten Staaten. Im Silicon Valley gelegen, soll es die Digitalisierung von Brembo beschleunigen. Beide Schritte verstärken unsere traditionelle Innovationskraft, die uns als Unternehmen auch in Zukunft leiten wird."



Ansprechpartner

Martin Pohl

Senior Account Manager DACH / UK


Beitrag teilen

XS
SM
MD
LG
XL